News für Kunden & Interessierte aus der Druck-Branche

documenteam GmbH & Co. KG

Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld

Telefon: 05 21 91 10 14 0
Telefax: 05 21 91 10 14 19
E-Mail: info[ at ]documenteam.de

Aktuelles

Nicht nur Musiker und andere Auftrittskünstler freuen sich darüber, wenn das Publikum nach mehr verlangt. Auch bei dem Anlegen von Druckdateien freut sich der ausführende Betrieb über eine Zugabe.

weiterlesen

Die Unternehmen SDK Systemdruck Köln GmbH & Co. KG und documenteam GmbH & Co. KG gehen ab sofort eine strategische Partnerschaft in den Bereichen Digitaldruck und Softwareentwicklung ein. Im Rahmen der Kooperation bündeln beide Unternehmen ihre Maschinenkapazitäten im Bogendigitaldruck und bieten den Kunden damit kurzfristige Lieferzeiten und Produktionssicherheit durch ausreichende Backuplösungen.

weiterlesen
Neun Spezialisten installieren in zwölf Tagen neue Digitaldruckmaschine

Trotz des Vormarsches von Online-Druckereien sind klassische Druckereien nicht vom Markt wegzudenken. Sie haben gute Chancen, wenn sie sich spezialisieren und neue Wege gehen. Einer dieser innovativen Druckbetriebe in Ostwestfalen-Lippe ist documenteam. Das 2003 gegründete Unternehmen, das aus der Hausdruckerei des Bielefelder W. Bertelsmann Verlages hervorging, investierte jetzt 950.000 Euro in eine neue Druckmaschine. Mit der Océ VarioPrint i300 bietet documenteam als erstes deutsches Unternehmen in der graphischen Industrie mit dieser Maschine Leistungen für Kunden, die Wert legen auf gute Qualität, flexible Produktions- und Lieferzeiten sowie ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis beim Farbdigitaldruck. Zur Entscheidung für diese Technologie sagt documenteam-Geschäftsführer Torsten Bischof: „Wir haben uns die Maschine während eines Testlaufes angeschaut. Sie produzierte ohne Unterbrechung mehrere Stunden mit voller Produktivität. Das war beeindruckend und hat uns restlos überzeugt. Wir sind absolut sicher, mit dieser großen Investition im Digitaldruck eine gute Entscheidung für die Zukunftsfähigkeit unseres Unternehmens getroffen zu haben.“ Der erste Auftrag auf der neuen Digitaldruckmaschine – Schulungsunterlagen für Monteur-Seminare eines Industriekunden – ist aktuell bereits in der Produktion.

weiterlesen

Bei der Herstellung mehrseitiger Printprodukte, die gefalzt werden müssen, entsteht eine sogenannte Faltkante. Wird bei den Produkten eine geringe Grammatur gewählt, ist die Weiterverarbeitung unproblematisch. Beträgt das Papiergewicht jedoch mehr als 250 g/qm, wird ein zusätzlicher Arbeitsschritt, das Rillen oder Nuten, notwendig.

weiterlesen

Bei einigen Zunftbräuchen kann es schon einmal etwas handfester zugehen, kleinere Blessuren nicht ausgeschlossen. So auch beim traditionellen "Gautschen", bei dem die Meister und Gesellen aus dem Druckereigewerbe die Lehrlinge nach dem Abschluss der Lehrzeit in ihren Kreis aufnehmen.

weiterlesen

Sie möchten eine Drucksache produzieren lassen, bei der Sie besonders viel Wert darauf legen, dass eine optimale Darstellung der Farben erreicht wird? In diesem Fall kommen Sie kaum darum herum, einen „Proof“ aus den angelegten Dateien erstellen zu lassen, um das zu erwartende Druckergebnis vorab besser beurteilen zu können.

weiterlesen

Wer kennt ihn nicht, den klassischen "Lang-DIN-Folder". Er hat sechs Seiten und ein handliches Format, das man locker in die Tasche stecken kann. Bei diesem Printprodukt lässt sich alles Wichtige, Texte sowie Bilder, kompakt und übersichtlich unterbringen.

weiterlesen

So verschieden, und doch verwandt: bei beiden Farbräumen geht es richtig bunt zu. Und doch unterscheiden sich die beiden Farbwunder ganz grundlegend.

weiterlesen

Ob im privaten oder beruflichen Bereich: Die Höhe der Auflösung von Bildern spielt eine große Rolle, wenn diese auf digitalen Medien wiedergegeben werden sollen oder zum Einsatz in einer Drucksache vorgesehen sind. Zur Wiedergabe auf Monitoren und Displays unterschiedlichster Art reicht im Allgemeinen eine niedrige Auflösung von 72 dpi (dots per inch oder Pixel pro Zoll). Ist eine Abbildung jedoch für den Druck geplant, sollte die Bilddatei eine Auflösung von mindestens 250 dpi, besser noch 300 dpi, in dem abzubildenden Endformat haben.

weiterlesen

Eine Druckerei, die mit einem Igel wirbt? Was steckt dahinter?

weiterlesen

Ihre Druckerei in Bielefeld

Daten von © OpenStreetMap-Mitwirkende | Veröffentlicht unter ODbL

documenteam GmbH & Co. KG
Auf dem Esch 4, 33619 Bielefeld
Telefon 05 21  91 10 14 0
backoffice[ at ]documenteam.de