documenteam GmbH & Co. KG

Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld

Telefon: 05 21 91 10 14 0
Telefax: 05 21 91 10 14 19
E-Mail: info[ at ]documenteam.de

Serifen - wie die Häkchen an die Buchstaben kommen

Linien, die einen Buchstabenstrich am Ende, quer zu dem Richtungsverlauf, abschließen, werden Serifen genannt. Das Wort stammt vermutlich aus der niederländischen Sprache - abgeleitet von dem Begriff “schreef”, der so viel wie “Strich” oder “Linie” bedeutet. Seinen Ursprung haben die Serifen in der griechischen Lapidarschrift, die zu Beginn in Stein geritzt und später gemeißelt wurde.

Doch Serife ist nicht gleich Serife: Diese kommen in sehr unterschiedlichen Varianten vor und unterscheiden sich hauptsächlich in Größe, Linienstärke und Rundungsart. Eine der bekanntesten Serifen-Schriften ist wohl die traditionelle “Times New Roman”, die eigentlich auf jedem Computer zur Verfügung steht, lange im geläufigsten Office-Programm als eine der Standardschriften voreingestellt war und somit sehr häufig zum Einsatz kommt.

In unserem digitalen Zeitalter mögen die Serifenschriften zum Teil als unmodern und überholt angesehen werden, zumal bei der Einrichtung von Webseiten Einfachheit und Purismus angesagt sind; wenn es aber um die Lesbarkeit längerer Texte geht sorgen sie dafür, dass diese Texte leichter aufgenommen werden und die Augen nicht so schnell ermüden.

Ihre Druckerei in Bielefeld

Daten von © OpenStreetMap-Mitwirkende | Veröffentlicht unter ODbL

documenteam GmbH & Co. KG
Auf dem Esch 4, 33619 Bielefeld
Telefon 05 21  91 10 14 0
backoffice[ at ]documenteam.de